Baumfällung jetzt gehts los

Heute wurden 12 Bäume gefällt, es rumste und krachte. Die schönen jahrzentelang gewachsenen Kiefern mussten weichen, damit wir später Platz im Wohnzimmer haben werden. Nach dem ersten Baum, einer Birke, hatte die Hebebühne einen Hydraulikschaden. Innerhalb von einer Stunde kam jedoch eine Ersatzbühne, so dass die Arbeiten weitergehen konnten.

TIP: Sprecht mit dem Holzfällermeister ab, dass er Euch die Baumstämme gleich auf 30 cm sägt. Das spart Euch später unheimlich viel Arbeit und Zeit. Somit können die 30cm Stämme gleich mit der Axt gehackt oder besser mit einem Holzspalter gespalten werden. Den Holzspalter können wir wärmstens empfehlen, spart Zeit und schont den Rücken. Alternativ kann man natürlich auch selbst die Stämme kleinsägen, jedoch sollte man hier versiert sein und nicht ohne Schutzbrille, Kettensägenhandschuhen, schnittfester Kettensägenhose und Arbeitsschtzstiefeln (Schnittfest) loslegen. Und ja, natürlich auch mit Gehörschutz. Kettensägehosen gibt es auch ab und an beim Discounter im Angebot. Bei den Schuhen sollte man nicht sparen, zum einen wegen der Sicherheit und zum anderen müssen diese auch bequem sein nach mehreren Stunden Arbeit. Kettensägenstiefel von Strauss kann ich sehr empfehlen. Wichtig: Nicht ohne Schutzschuhe auf dem Bau unterwegs sein. Wenn beispielsweise so ein großer Holzstamm beim Spalten auf den Fuß fällt, machen sich die Stiefel schon bezahlt.

image

2 Gedanken zu „Baumfällung jetzt gehts los“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.