Bodengutachten wird erstellt

Damit unser Haus später auch auf sicherem Fundament steht und keine Bösen überraschenden Nebenkosten auf uns warten, haben wir knapp 600€ für ein Bodengrundgutachten investiert. Das Gutachten ergab, das der Baugrund neben einer Mutterbodenschicht aus feinstem märkischen Sand besteht und nur etwa 20 cm mehr Mutterboden ausgetauscht werden muss.

TIP: Um auf Nummer sicher zu gehen, damit das Haus auch auf sicherem Grund gebaut werden kann und keine bösen Überraschungen wie Pfahlgründung einen einholen, sollte man knapp 600€ investieren und ein Bodengrundgutachten erstellen lassen. Am allerbesten natürlich vor dem Grundstückkauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.